Stationäre Elektroden-Kappenfräser gehören zu den Maschinen, die das automatisierte Fräsen von Elektrodenkappen vor vielen Jahren populär gemacht haben. Im Verlaufe der Jahre wurden sie in unzähligen Details verändert, verbessert und den aktuellen Wünschen unserer Kunden angepasst. Sie sind weltweit als Standardgerät im Einsatz.

LUTZ DressMaster
Elektrodenkappenfräser LUTZ Standard Serie 10.36
Manueller Kappenfräser M2 protable bajonett
Mobiler Elektroden-Kappenfräser 0.19

1. DressMaster

Der stationäre Kappenfräser lässt sich dank seiner Modularität von einem einfachen Kappenfräser zu einem Kappenfräser mit in das Getriebe integrierter Absaugung aufrüsten. Er lässt sich außerdem zu einem Kappenfräser mit verschiedenen Kommunikationsmodulen (Interbus, Profuinet, o.ä.), Rotationsabfragen und vielem mehr kombinieren.

  • Hohe Fräsgeschwindigkeiten erlauben eine kurze Fräsdauer.
  • Fräseinsätze können durch den Bajonettverschluss schnell getauscht werden.

2. DressMaster Swing

Schwenkbare Kappenfräser ermöglichen das Fräsen von stationären Schweißzangen. Durch die Vielzahl der möglichen Aufbaulagen haben Sie eine große Freiheit bei der Positionierung innerhalb der Schweißzelle.

  • Pneumatischer oder elektrischer Antrieb möglich
  • Justierbare Fräserposition über 4 Freiheitsgrade
  • Schwenkwinkel variabel 60° bis 105°

3. DressMaster Manual

Für das Kappenfräsen in nicht automatisierten Fertigungsbereichen sind die handgeführten Fräser eine gute und flexible Lösung. Von einem tragbaren Fräser bis zu einem Fräser auf einem kleinen Laufwagen können wir Ihnen alles bieten.

  • Pneumatischer oder elektrischer Antrieb möglich
  • Kompaktes Design
  • Vielfältig einsetzbar